Islandpferde Reiter- und Züchterverband Regionalverein Nordbayern e. V.


Die geschilderten unterschiedlichen Zuständigkeiten im Zuchtbereich für die Rasse Islandpferde erscheinen manchem Züchter in Deutschland verwirrend.
Gerade auf einen Neuzüchter wird die Fülle der Regularien abschreckend wirken, was sehr wohl nachvollziehbar ist. Nicht zuletzt bedingen die unterschiedlichen Zuständigkeiten im nationalen deutschen Bereich durch mehrere verantwortlich handelnde Verbände auch unterschiedliche Ansprechpartner und damit unterschiedliche Formulare. Von daher ist es also nicht weiter verwunderlich, dass ein deutscher Islandpferdezüchter nach Möglichkeit mehrere Vorgaben einhalten sollte, um seine Zuchtideen komplikationslos Wirklichkeit werden zu lassen. Eine sorgfältige Planung und das Einhalten bestimmter Regeln von Anfang an in Kontakt mit den jeweiligen verantwortlichen Stellen möglichst von der Bedeckung einer Stute bis hin zur Materialprüfung des vom Züchter aufgezogenen Pferdes hilft beim Vermeiden von Fehlern und unnötigem Aufwand oder Enttäuschungen.
Hierbei soll dieser Artikel eine Hilfestellung geben.
Die Zusammenfassung der Zuständigkeiten beider Verbände über eine Auflistung der Aufgaben (FN-angeschlossenen Zuchtverband und IPZV e.V.) soll Verständnis wecken für die Verantwortlichkeiten im Zusammenhang mit der Eintragung der Zuchtpferde und der Beurteilung von Islandpferdefohlen:

 

Aufgaben des Zuchtverbandes FN:

  • Registrierung der Fohlens
  • Kennzeichnung der Fohlen,
  • Überprüfung der Reinrassigkeit,
  • Überprüfung der Abstammung und ggf. Organisation von
  • Abstammungsüberprüfungen
  • Ausfertigung der Zuchtbescheinigungen
  • Einpflegen der Chipnummern in die HIT-Datenbank-Liste
  • Vergabe eine internationalen Lebensnummer (UELN)
  • Optional Vergabe der FEIF-ID-Nummern und Eintragen der Fohlen in die Datenbank Worlfengur
  • Führen der Zuchtbücher für Stuten
  • Führen der Zuchtbücher für Hengste
  • Körung von Hengsten und Eintragungen von Hengsten
  • Erstellung des Hengstverteilungsplanes für die Hengste des Verbandes
  • Durchführen von Basisprüfungen für Stuten und Stutbucheintragungen
  • Durchführen von Prämienschauen
  • Überprüfung der Einhaltung gesetzlicher Vorgaben
  • Mitarbeit in den Gremien der FN und an der ZVO
  • Beratung der Züchter
  • ggf. Unterstützung bei der Vermarktung der Islandpferde

Aufgaben des IPZV e.V.:

  • Eintragung aller Pferde in die Datenbank Worlfengur
  • Eintragung der Fohlen in die Datenbank Worlfengur
  • Optional nach Vertrag auch durch den Zuchtverband
  • Zur Verfügungstellen des Zugangs zur Datenbank WF an dieZuchtverbände um Fohlen in den WF einzutragen
  • Entwickeln und Durchführen von Leistungsprüfungen für Islandpferde:
  • Prüfen von Fohlen nach IPO
  • Prüfen von Jungpferden nach IPO
  • Prüfen der Stuten in Basisprüfungen nach IPO
  • Prüfen von Hengsten bis 4 Jahre nach IPO
  • Durchführen von Internationalen Prüfungen nach FIZO
  • Ausbildung von Materialrichtern für Islandpferde
  • Mitarbeit in den Gremien der FN und an der ZVO
  • Vertretung der Rasse Islandpferd im internationalen Bereich der FEIF
  • Schulung und Beratung der Züchter
  • Zugang zur weltweiten Datenbank Worldfengur

 

Praktischer Leitfaden